Wasserauen - Meglisalp - Marwees - Bogartenfirst - Wasserauen ca. 6 Std.

 meglisalp1.jpg

Anreise mit der Bahn über Appenzell nach Wasserauen

Anreise mit dem Auto: Das Auto in Wasserauen parkieren.

 

Ich habe den Weg hoch über den Seealpsee gewählt. Kurz nach dem Bahnhof (868m)(Hauptstrasse) zweigt der Weg nach links ab. Bald einmal sind wir im Wald. Wenn wir aus dem Wald kommen wird es etwas flacher und bald ist Hütten (1200m) erreicht. Der Weg steigt immer etwas an. Über Schrennen

meglisalp2.jpg

erreichen wir die Meglisalp (1517m). http://www.meglisalp.ch/ Da besteht die Möglichkeit einen stärkenden Kaffee zu trinken. Nun steigt der Weg wieder mehr bis zur Freiheit, um dann fast flach zu werden. Bei Punkt 1856m verlassen wir die die weiss-rot-weiss Markierung. Von da an ist die Route weiss-blau-weiss markiert. Dieses Teilstück erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Da steigt der Weg noch einmal tüchtig an. Bald einmal ist der höchste Punkt unserer Wanderung erreicht: Marwees (1991m). Atemberaubend ist dabei der Tiefblick auf den Seealpsee 800m unter uns. und auf den Fälensee und auf die Widderalp auf der anderen Seite. Im Zickzackkurs ein steiles Stück, steigen wir nun Richtung Bogarten hinunter. Bei der Abzweigung halten wir uns aber links, (wieder weiss-rot-weiss Markierung) um dann auf die Bogartenfirst (1811m) aufzusteigen. Das war zum Glück der letzte Aufstieg. Nun geht’s über Stock und Stein runter. Aber auch das bewältigen wir mit Bravour. Leider haben wir von Hütten weg, den gleichen Weg, wo wir am morgen schon aufgestiegen sind. Aber es hat auch seine Vorteile. Wir wissen bereits, was noch alles auf uns zukommt.

Die Wanderung sollte nur mit Wanderschuhen gemacht werden. Trittsicher und Schwindelfrei ist ein muss für diese wunderschöne Route.

Die Wanderroute ist proportional gezeichnet.

Die Wanderung finden sie auf folgenden Landeskarten: 1:50'000 Appenzell Nr. 227 / 1:25'000 Gais Nr. 1095 und Säntis Nr. 1115. Sie können sie bestellen unter: http://www.swisstopo.ch

meglisalp.jpg

zurück